Aktuelles

Eine gemütliche Feier

Auf den Tischen lagen Äpfel, Nüsse und Mandarinen. Kerzenlicht gab dem ganzen eine besondere Stimmung. Da wir kurz vor St. Nikolaus beisammen waren, gab es für jeden ein Klaussäckli zum Mitnehmen.

Wie jedes Jahr fanden sich eine grosse Zahl Mitglieder und ihre Begleitung ein (insgesamt 92 Personen). Zuerst gab es bei einem feinen Apéro die Gelegenheit, sich auszutauschen. Danach suchten sich die Teilnehmer einen Platz an einem der schön dekorierten Tische. Während dem Essen spielte Nikolaus Jakober mit seinem Alphorn auf. Das Alphorn war lange Zeit ein Werkzeug der Hirten. Es diente dazu, die Kühe von der Weide zum Stall zu rufen, wenn es Zeit fürs Melken war. Heute ist es ein Traditionsinstrument der Schweiz. Die warmen Klänge dieses Instrumentes gaben dem Abend eine angenehme Untermalung. 

Bilder von Teilnehmern zu den drei Themen «Heimat», «Wo es mir besonders gefällt» und «Meine Freunde und Familie» wurden während der Feier auf eine Leinwand projiziert. Sie gaben der Veranstaltung eine persönliche Note und zeigten auf, wie schön unsere Heimat ist und wie wichtig Familie und Freunde sind. 

Die Teilnehmer der Jahresendfeier unterhielten sich angeregt. Wieder einmal war es eine Gelegenheit, Neuigkeiten auszutauschen und das Gemeinschaftliche zu erleben. 

Text und Bilder Daniel Stirnimann